Christian Geers ist im Herzen der Reformationsstadt im Jahr 1987 geboren und lebt dort. Er hat in seiner Vergangenheit sehr viel Erfahrung gemacht, von alltäglicher Missbrauch von Gewalt, über Mobbing und bis zum Verlust seiner Mutter mit gerade mal 4 Jahren und seinen alkohlkranken Vater den er mit 17 Jahren verlor. Mit 12 Jahren schon kam Christian in einem Kinderhaus, wo sich das Albert-Schweizer-Familienwerk in Kropstädt um Kinder- und Jugendliche kümmert, um das Leben 'familiär' zu gestalten. Mit einer offenen Art an Menschlichkeit haben Erzieher und Sozialpädagogen ihn auf die richtigen Bahn gelenkt und seine Vergangenheit konnte er durch vielen Gesprächen besser verarbeiten. Sowie die kleinen Gruppen mit festen Bezugspersonen machten das Leben dort einfacher. Kurz vor dem 18. Lebensjahr zog Christian nach Wittenberg, um mit beiden Beinen zeitig genug fest im Leben zu stehen. Mit Hilfestellung war es für ein guter Einstieg in die Zukunft. 

Nach seinem Realschulabschluss im Bereich Sozialpflege in den Berufsbildenden Schulen nahm er die soziale Ausbildung im Angriff, nach der Prüfung bekam er die Berufsbezeichnung 'Staatlich geprüften Sozialassistent'. Heute arbeitet Christian im Klinikum Wittenberg im Patientbegleitdienst.

Aufgrund seiner geprägten Jugend entschloss sich Christian im Jahr 2010 etwas für Vermisste Kinder und deren betroffenen Angehörigen tun zu wollen. Er gründete damals die Initiative 'Die-Vermisstensuche' und erarbeitet eine Vermisstendatenbank in einem Portal zu -Dauervermissten Kinder-, Recherche aus Medien von Vermisstenanzeigen die zur Verbreitung in den sozialen Netzwerken genutzt werden um somit mehr Menschen zu erreichen die zum gemeinsamen Erfolg beitragen können, sowie bearbeitet er seit dem private Suchmeldungen von Angeörigen, Organisiation von Events, Sponsoring, Aufrechterhaltung von Partnerschaften.

Seit 2015 hat Christian bereits das Event 'Internationalen Tag der vermissten Kinder' jedes Jahr am 25.Mai durchgeführt. Anfangs wurde er von Heidi Stein (Mutter des vermissten Dirk Schillers) mit einbezogen, die Christian über Ablauf und wichtige Hinweise informierte. Seitdem ist Christian für die Organisation zuständig.

Seit Januar 2019 wirkt Christian in der Initiative 'Vermisste Kinder finden' Hannover Wittenberg im Vorstand mit. Hierzu wurden zwei freiwillige Organisationen in eine gemeinsame Initiative zusammengeschlossen.

Die Aufgaben von Christian sind nun:

  • Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen von Events, Pflege der Partnerschaften, Sponsoring, Medienarbeit
  • Unterstützung von Betroffenen im Bereich Vermisstenaufnahme, Betreuung, Handzettlel erstellen, ggf. 'Vor-Ort-Hilfe'
  • Inhaltsbearbeitung und Gestaltung der Website
  • Erstellung von Printmedien
  • Sprecher von der Initiative

Für Christian ist: ''Helfen ist eine Herzenssache!''